Blickwinkel 2012

Share Button

Am 26.10.2012 wurden folgende Themen vorgestellt:

17:00 Uhr Schokolade

Prof. Dr. Klaus Roth vom Institut für Chemie und Biochemie der FU Berlin wird uns in seinem Vortrag die Schokolade als ein Fest der Sinne präsentieren; Von seidenmattem Dunkelbraun, dem herrlichen Knacken beim Abbrechen eines kleinen Stücks, bis hin zum zarten Schmelzen auf der Zunge. All das macht Schokolade so einzigartig.

Das Geheimnis guter Schokolade beruht auf den Inhaltsstoffen der Kakaobohne, die beim Fermentieren, Rösten und Gießen der Tafeln chemisch veredelt werden. Himmlische Genüsse gelingen eben nur mit einer kräftigen Portion Chemie.

Frau Andrea Durry, als Vertreterin des Schokoladenmuseums (Köln) und Co-Autorin des Buches „Kakao: Speise der Götter“, wird über den Kakaobaum und die Kulturgeschichte des Kakaos referieren.

18:00 Uhr Mensch und Maschine

Wachsen reales und virtuelles Leben in der analogen und digitalen Welt zusammen? Wo ist die Grenze? Prof. Wördenweber geht in seinem Vortrag auf diese Problematik ein.

Prof. Arntz von der Universität Augsburg gehört dem Institut für Philosophie an. Er wird an diesem Abend die ethischen Probleme beleuchten, welche bei der Vereinigung von Mensch und Maschine auftreten.

19:00 Uhr Lügen

Die Kölner Anwältin Bıçakoğlu-Heuser ist unter anderem durch die Gerichtsshow „Das Strafgericht“ bekannt. Sie wird über das Lügen in Gerichtssälen berichten.

Christian Unkelbach ist Professor für Allgemeine Psychologie an der Universität zu Köln. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich des Lernens, Urteilens und Entscheidens, sowie von Valenzasymmetrien. Eine der interessantesten Fragen ist, wie und wann Menschen eine Aussage für wahr oder falsch halten.

20:00 Uhr Evolution zweimal anders

Frau Dr. Grellmann ist eine Astronomin der LMU München. Bei „Blickwinkel“ wird sie berichten, ob Leben im All nur Science Fiction oder vielleicht doch möglich ist, und wie Astronomen heute danach suchen.

Dr. Herrmann ist wissenschaftlicher Angestellter am Zoologischen Institut der Universität zu Köln. Sein Vortrag beschäftigt sich mit dem Buch von Julia Voss: „Darwins Jim Knopf“, worin sie beschreibt, dass Michael Ende in seinen Büchern über Jim Knopf gezielt Anspielungen auf den Nationalsozialismus und die entsprechende Interpretation der Evolutionstheorie einbaut. Dagegen setzt Dr. Hermann Jim Knopf: Verständnis, Akzeptanz des Fremden und gegenseitige Hilfe. Unterstützend wird auch ein Filmausschnitt der Augsburger Puppenkiste gezeigt, in dem Frau Mahlzahn Jim Knopf die Evolutionstheorie erklärt.

21:00 Uhr Bier

Frau Prof. Waffenschmidt ist Professorin für Biochemie an der Universität zu Köln. Hier ist sie unter anderem für ihren hervorragenden Vortrag über die isotonische Wirkung von alkoholfreiem Bier bekannt, den sie an diesem Abend präsentieren wird.

Herr Hunneck war Braumeister in der Privatbrauerei Bolten und hat VHS-Kurse unter dem Titel „Brauen für Nichtbrauer“ geleitet. In seinem Vortrag wird Herr Hunneck uns einen kleinen Auszug seines Kursinhalts zum Besten geben.

Ab 22 Uhr Party vor der Physik Im Anschluss an die Veranstaltung wird noch etwas gefeiert um den Abend angenehm ausklingen zu lassen.